Sportplatzpflege

Bürsten und Striegeln voll im Trend

Zur Verbesserung des Rasenaspektes und zur Optimierung der Spieleigenschaften, beispielswiese bei Fussballplätzen, werden immer häufiger leichte Pflegearbeiten auf dem Rasen durchgeführt. Allein die Tatsache, dass bei der Pflege von Stadionrasen mittlerweile auch handgeführte Sichelmäher mit einem Walzenantrieb zum Einsatz kommen, damit das Rasenmuster erhalten bleibt, zeigt, das der Aspekt einer Rasenoberfläche immer wichtiger wird. Die Verwendung von Bürsten und Striegeln in der Rasenpflege, kann als Trend der letzten Jahre beobachte werden.

Beim Bürsten wird das abgestorbene Gras von der Oberfläche perfekt entfernt damit die Grasnarbe wieder Platz zum Atmen hat .

 

Startdünger im März

Während der Wintermonate reduziert der Rasen den Stoffwechsel so stark, dass es in der Regel kaum noch zu Zuwachs kommt. Ältere Blätter sterben ab un verursachen eine braune bzw. graue Färbung der Rasennarbe. Damit der Rasen schnell wieder in einem satten Grün erblüht, sollte bereits Mitte bzw. Ende März die erste Düngung erfolgen. Denn bereits in diesem Monat werden die Gräser durch den Sonneneinfluss und die steigenden Temperaturen wieder zu Wachstum und Erneuerung stimuliert. Aber zunächst sollte man ihn bei 30g/m2 belassen. Weniger ist hier mehr! 

 

Die Bilder unten zeigen wie wir das SV Grödig Stadion für ein Spiel aufbereiten.