Düngen

Allgemeines

 

Am wirksamsten sind die Dünger, die mit einer feinen Hülle umgeben sind, aus der die Nährstoffe nach und nach innerhalb von zehn bis zwölf Wochen abgegeben werden. Dann reicht es, drei- bis viermal im Jahr zu düngen. Im Frühjahr sollte ein Dünger ausgebracht werden, der dreimal mehr Stickstoff als Kalium enthält: Stickstoff fördert das Wachstum.

 

 

 


Sommerdünger

Sommerdünger enthält beide Nährstoffe in einem ausgewogenen Verhältnis, und im Herbst sollte der Dünger dreimal mehr Kalium als Stickstoff enthalten. Kalium reguliert den Pflanzenstoffwechsel entscheidend und hilft den Gräsern, sich auf die Winterruhe umzustellen.

 

Wässern

Ein tief wurzelnder Rasen sollte einen Woche Trockenheit überstehen. Eine Faustregel hilft, den richtigen Zeitpunkt fürs Gießen zu finden. Läuft man über seinen Rasen und die Gräser richten sich nicht wieder auf sollte man wässern.

 

Tipps

 Richtig zu gießen ist eine Sache der Geduld. Wer nur fünf Minuten lang den Gartenschlauch über das Gras hält, kann davon ausgehen, dass ein Quadratmeter Rasen rund zwie LIter Wasser abbekommt. Diese Wassermenge reicht gerade einmal einen Tag lang. Bei einer richtigen. Bewässerung lässt man rund 15 Liter auf den Quadratmeter rieseln. Dadurch wachsen die Wurzeln in die Tiefe und der Rasen wird strapazierfähiger..